Leben ohne Dich - Kierspe

Zeit

Gruppenabend im Mai 2017!

Wie die Zeit vergeht und wie vergänglich alles ist, konnte die SHG Kierspe an einem perfekten Beispiel sehen. Im Mai 2014 wurde auf dem städtischen Friedhof die Gedenkstelle für verstorbene Kinder erstellt.
Nach ziemlich genau 3 Jahren hatte diese Gedenkstelle bereits ziemlich gelitten. Oder wie andere es vielleicht sagen würden: Der Zahn der Zeit hat mächtig genagt und die Vergänglichkeit ist ganz offen sichtbar geworden.
Der Rindenmulch an der Gedenkstelle war recht großflächig nicht mehr vorhanden (Vögel, Wind, Witterung und Rasenmäher haben garantiert dazu beigetragen) und auch die Schrift auf den Steinen (jeder Stein trägt den Namen eines Kindes) war deutlich verblasst und teilweise nicht mehr lesbar.
Es wurde also Zeit, diese Gedenkstelle im neuen Glanz erstrahlen zu lassen.
Der Gruppenabend im Mai 2017 wurde daher genutzt, um die Steine zu restaurieren und die Gedenkstelle wieder herzurichten. Annähernd 40 Steine liegen dort jetzt. Jeder Stein trägt den Namen eines Kindes, dessen Eltern in der Selbsthilfegruppe Unterstützung gefunden hatten, oder immer noch in Anspruch nehmen. Es ist bedrückend zu wissen, dass dort in Zukunft auch noch weitere Steine hinzukommen werden.
Es konnte schon beobachtet werden, dass einige Friedhofsbesucher an dieser Stelle innehielten. Viele Kinder sind dort jetzt namentlich vertreten.


 


 

Ewigkeitssonntag 20.11.2016
Veranstaltung zu "10 Jahre Leben ohne Dich - Kierspe"

Radio Interview 10 Jahre Leben ohne Dich - Kierspe vom 20.11.2016

 

Download Zeitungsartikel als PDF Datei
 


 

10 Jahre Leben ohne Dich - Kierspe
September 2006 - September 2016

Update 08.09.2016

Im September 2006 traf sich die Selbsthilfegruppe "Leben ohne Dich - Kierspe" zu ihrem ersten Gruppenabend in der Margarethemkirche. An diesem Abend waren 8 Eltern anwesend.
Der Umbau des Lutherhauses (unser heutiges Domizil) verzögerte sich, so dass die Ev. Kirchengemeinde Kierspe die Margarethenkirche für den Zeitraum von mehr als 6 Monaten als Übergangslösung zur Verfügung stellte. Dafür sind wir immer noch sehr dankbar. Dadurch mussten wir den bereits publizierten Start der Selbsthilfegruppe nicht verschieben.

10 Jahre später trafen sich 25 Eltern (und es waren nicht alle Eltern der Gruppe anwesend) zu einem besonderen Abend an der Bruchertalsperre. Wir nutzten die Gelegenheit in der dortigen Tapas Bar, zusammen zu essen und im Gedenken an unsere Kinder Schwimmlaternen ins Wasser zu lassen.
Dafür durften wir den zur Bar gehörenden Bootssteg nutzen, so dass die Laternen schon etwas weiter draußen waren und nicht vom Ufer ins Wasser gelassen werden mussten.

 
Die Bruchertalsperre in der Dämmerung


Ein bewegender Moment: Schwimmlaternen mit Gedanken an unsere Kinder schwimmen hinaus...

* Fotos Petra Hoberg

Im Laufe dieser 10 Jahre waren über 70 Eltern bei uns. Manche waren nur wenige Monate bei uns, andere über einen erheblich längeren Zeitraum. Allen ist / war eins gemeinsam: Die Gruppe "Leben ohne Dich - Kierspe" entwickelte sich zu einer Unterstützung der Eltern auf ihrem Trauerweg.


 

Anne + Dr. Nikolaus Schneider - Podiumsgespräch in der Margarethenkirche Kierspe am 26.06.2016, 20:00 Uhr


Um den Artikel als PDF angezeigt zu bekommen, bitte Klick auf den Artikel

 


 

 

Autorenlesung mit Isabel Schupp am 20.11.2015 im Kreativzentrum.
Bitte Bild anklicken, um den Presseartikel als PDF Datei zu lesen.


 
Gruppentag 2015
 
Unter dem Motto "Raum des Staunens - des Erinnerns" wurde im August 2015 der diesjährige Gruppentag abgehalten. Zum anschließenden Grillen waren dann auch andere Familienmitglieder eingeladen.
 
 

 
Friedhof

Der Gruppenabend im Mai 2014 wurde genutzt, um größere Steine mit den Namen unserer Kinder zu beschriften und danach gemeinsam zum Friedhof zu bringen (keine 10 Minuten Fußweg). Es wurden auch Eltern zu dieser Aktion eingeladen, die schon seit längerer Zeit nicht mehr in unserer Gruppe sind.

Auf dem Friedhof wurde dann noch ein Text verlesen und "Bridge over troubled water" von Simon & Garfunkel gespielt, bevor die Eltern nacheinander dort die Steine ablegten und noch einige Worte dazu sagten.

Dieser Platz ist ganz bewusst sehr öffentlich, um auch anderen Eltern (die nicht in unserer SHG sind) die Möglichkeit zu geben, sich mit einem Stein für ihr Kind zu beteiligen.


Purple Schulz + Schrader in Kierspe


30.10.2013 - 19:30 Uhr Margarethenkirche Kierspe. Purple Schulz + Schrader geben ein Konzert.

Eingeladen wurde Purple Schulz durch die Elterngruppe Kierspe und die Ev. Kirchengemeinde Kierspe stellte als Veranstalter die Margarethenkirche zur Verfügung.
Die Kirche rockt... - auch wenn Purple meinte, es sei ja wohl eher eine Kapelle, als eine Kirche. Er hatte sie sich viel größer vorgestellt. Das Publikum jedenfalls war begeistert und Purple Schulz schaffte den Spagat zwischen Musik mit ernstem Hintergund und Klamauk. Für Purple Schulz, seine Frau Eri und Schrader war es eine Selbstverständlichkeit, sich für ein Gruppenfoto zur Verfügung zu stellen.

Liebe Eri, lieber Purple und lieber Schrader... Vielen Dank an euch für diesen unvergesslichen Abend, mit dem ihr gezeigt habt, wie wichtig ihr die Unterstützung und Wegbegleitung trauernder Eltern erachtet. Vielen Dank auch für die tolle Spende...


Ein Teil der Elterngruppe mit Eri, Purple und Schrader


Tolle Live Atmosphäre in der Margarethenkirche


 

Facebook